Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.

Am Tag des Lasereingriffs und danach
Seien Sie unbesorgt! Alles wichtige ist bereits erledigt.

Die Voruntersuchung- zeitlich getrennt vom Tag der Laser OP

Sie haben entschieden, sich endlich ein besseres Sehen ohne Brille zu ermöglichen- was ist nun zu tun?

Wichtig vor der Voruntersuchung ist, harte Kontaktlinsen mindestens 3 Wochen nicht mehr zu tragen- bei weichen Kontaktlinsen reichen 2 Wochen Karenz aus.

Krankschreiben dürfen wir Sie für den Regelfall nicht- bitte mit dem Arbeitgeber 2 bis 3 Urlaubstage für die Behandlungswoche einplanen.

Folgende Untersuchungen werden im Non- Kontaktverfahren, also ohne Berührung des Auges- durchgeführt:
Scheitelbrechwertmesser Misst die Stärke der Brillengläser/ Cl, auch Prismen
Autorefraktometer Automatisierte Messung der Brechkraft des Auges bei dynamischer Pupille
Laserinterferenz- Biometrie misst die tatsächliche Länge der Vorder- und Hinterkammer des Auges,
ausserdem die Brechkraft der Hornhaut an definierter Stelle
Subj. Sehschärfenprüfung mittels Befragung wird der aktuelle Brechkraftfehler ermittelt- Kreuzzylindermethode
Video-Keratographie vermisst die Vorderfläche der Hornhaut an ca. 25.000 Punkten und stellt eine Art Landkarte
aus- Fingerabdruck der Hornhaut
Am Tag des Lasereingriffs und danach.
Seien Sie unbesorgt! Alles wichtige ist bereits erledigt.

Die errechneten Normogramme liegen fertig auf den Festplatten der Lasergeräte zum Abruf bereit- wir erwarten Sie.

Bleiben Sie entspannt! Auf Wunsch bekommen Sie eine Beruhigungstablette.

Sie kommen am besten in Begleitung. Fahrtüchtig sind Sie direkt nach dem Lasereingriff nicht!!!
Bringen Sie die die Einwilligung zum Eingriff mit.

  • Einwilligung zum Eingriff
  • Kostenplanung
  • Keine Schminke für 2 Tage vor der Behandlung

Der Lasereingriff erfolgt in Tropfanästhesie, zweimal im Abstand von 5 min. werden Betäubungstropfen appliziert. In Absprache kann eine Tablette zur Beruhigung durch uns gegeben werden, 20 min vor dem Eingriff. In der Regel reicht es aber aus, wenn wir genau erläutern, was gemacht wird, auch unter der sterilen Abdeckung.

Der Lasereingriff dauert nur zweimal 5 min.. Dazwischen entsteht eine 7- minütige Pause

 Am Ende erhalten Sie auf beide Augen eine vorübergehende Abdeckung. Sie sitzen im Ruheraum, lauschen der Musik für 30min. Dann werden Sie in einen Untersuchungsraum geführt, wo die abschließende Kontrolle erfolgt. Sie können sich dann nach Hause fahren lassen.

Der gesamte Aufenthalt bei uns dauert etwa 70 min.

Für den Nachmittag nehmen Sie sich nichts Besonderes vor. Gönnen Sie sich etwas Zeit. „Verdösen“ Sie den Nachmittag bei Musik, Radio/ Kopfhörer, halten Sie die Augen geschlossen. So sorgen sie über die Bindehaut für eine ausreichende Befeuchtung und „Schienung“ des Flaps.

Nicht am Auge reiben!!!, auch in den ersten Tagen nach dem Eingriff nicht. Der Flap muss erst anwachsen. Er wird nicht geklebt oder vernäht. Für die ersten Nächte erhalten Sie durch uns eine Schaumstoffschutzbrille, damit unbeabsichtigte Aktionen keinen Schaden anrichten können.

Wie verhalte ich mich nach dem Eingriff?

Geben Sie sich etwas Zeit: Die zwei, drei Tage nach dem Eingriff sollten Sie sich von der Arbeit beurlauben lassen. Das Auge muss sich an den neuen Seheindruck gewöhnen, ein leichtes Fremdkörper- oder Trockenheitsgefühl ist vorübergehend möglich. Hierzu erhalten Sie von uns Tränenersatzmittel, antibiotische und entzündungshemmende Tropfen nebst Tropfplan. Außerdem 2 Schutzbrillen, für den Tag und für die Nacht. Auf der Liste sind auch Telefonnummern notiert, unter denen Sie uns jederzeit erreichen können- auch abends oder am Wochenende.

Alles was Augen auch sonst reizen kann, sollte in den ersten 2 Wochen nach dem Eingriff vermieden werden: Klimaanlagen oder Gebläse bei Autofahrten, stundenlange Arbeiten vor dem Bildschirm, verrauchte Räume, ein Saunabesuch, außerdem chloriertes Wasser in öffentlichen Badeanstalten.

Alle Kontaktsportarten (Kampfsportarten), aber auch Ballsportarten, die „ins Auge gehen können“ sollten für 2 bis 4 Wochen vermieden werden: Verletzungen mit tangentialen Scherkräften können den Flap belasten. Er ist erst nach 4 Wochen vollständig in die Hornhaut angewachsen.

Die Sehschärfe kann in der ersten Woche etwas schwanken, der Tränenfilm ist noch instabil. Mal kann das eine oder andere Auge etwas besser sehen. In den ersten 4 Wochen sind noch Anpassungen möglich, der Flap glättet sich, die Epithelzellen der Hornhaut verdicken sich und „glätten“ feine Unebenheiten im Mikrometerbereich. Nach Ablauf eines Monats sind kaum noch Änderungen zu erwarten.

Copyright 2020 Lasikzentrum Optivision Oldenburg®